Joseph Le Mélorel de La Haichois

Vous pouvez partager vos connaissances en l’améliorant (comment ?) selon les recommandations des projets correspondants.

Joseph-Honnorat-André Le Mélorel de La Haichois (, Rennes – , Lorient), est un homme politique français.

Il étudia le droit, entra au barreau running holder, et devint juge-suppléant. Maire de Lorient de 1850 à 1869, et membre du conseil général du Morbihan, il fut, le , élu, comme candidat du gouvernement, député de la 2e circonscription du Morbihan au Corps législatif, face à M. de Kéridec, à M. Beauvais et à M. de Perrieu seasoned meat tenderizer.

Il prit part à l’établissement de l’Empire metal drink bottle, ainsi qu à tous les votes de la majorité dynastique. Réélu successivement le et le , il vota jusqu’à sa mort, survenue en 1869, conformément aux vœux du pouvoir,

Sa fille épousa Arthur Dauchez de Beaubert, petit-fils de Jean-Baptiste Dauchez.

Marc-Anthony Honoré

Stand: 21

Real Madrid Club de Fútbol Away CHICHARITO 14 Jerseys

Real Madrid Club de Fútbol Away CHICHARITO 14 Jerseys

BUY NOW

$266.58
$31.99

. Oktober 2016

Marc-Anthony Honoré (* 12. Juni 1984 in Pointe-à-Pierre) ist ein trinidadischer Volleyballspieler.

Marc-Anthony Honoré spielte bis zu seinem 16. Lebensjahr Fußball. Während eines Fußballspiels verletzte er sich jedoch so schwer am Knöchel, dass er eine längere Pause einlegen musste. Als ihn seine Schwester Nadiege für Volleyball begeistern wollte, erweckte zu Beginn diese Sportart nicht wirklich sein Interesse. Er wollte sich zu dieser Zeit lieber seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften widmen. Sein Vater überredete ihn, es auszuprobieren, damit Marc-Anthony auch etwas für seinen Körper tat.

Von 2003 bis 2007 spielte er in der Volleyballmannschaft „Red Flash“ der St. Francis University und schaffte es zum ersten Mal in der Geschichte der Universität, sich mit seinem Team unter den 15 besten Mannschaften Amerikas zu platzieren. Das Team erreichte das Endspiel der Eastern Conference. Marc-Anthony Honoré wurde zum „Spieler des Jahres“ der Eastern Conference und als erster Spieler der St. Francis University für das All American Team nominiert. Durch die Nominierung zählte er zu den besten 12 Spielern der NCAA. Während des Pan American Cups waist belt pouch, an dem er mit der Nationalmannschaft aus Trinidad und Tobago teilnahm, fiel der Mittelblocker dem Co-Trainer des VfB Friedrichshafen Ulf Quell auf und erweckte die Aufmerksamkeit des Profi-Volleyballvereins und mehrfachen Meisters. Im Jahr 2007 unterschrieb Marc-Anthony Honoré einen zunächst einjährigen Vertrag beim VfB Friedrichshafen und trat die neue Saison mit der Nummer Neun an. Er war der erste Spieler aus Trinidad und Tobago reflective running belt, der einen Profi-Volleyballvertrag unterschrieb. In der Saison 2007/08 wurde Marc-Anthony mit dem VfB Friedrichshafen Pokalsieger und Deutscher Meister. Daraufhin verlängerte er seinen Vertrag im Verein um weitere zwei Jahre. Seit der Saison 2008/09 trat er mit der Nummer Drei an und gewann mit dem VfB Friedrichshafen 2009 und 2010 erneut die deutsche Meisterschaft.

2010/11 spielte Marc-Anthony Honoré bei Londrina Vôlei in der brasilianischen Superliga. Von 2011 bis 2015 war er in Portugal bei Benfica Lissabon aktiv. In seiner Zeit in Portugal wurde er drei Mal portugiesischer Meister und erreichte 2015 das Finale im europäischen Challenge Cup. Zur Saison 2015/16 wechselte Marc-Anthony Honoré zurück zum VfB Friedrichshafen in die Volleyball-Bundesliga. Nach nur einer Saison kehrte er zurück zu Benfica Lissabon cheap stainless steel water bottles.

Sebastián Abreu

Washington Sebastián Abreu Gallo, noto semplicemente come Sebastián Abreu (Minas, 17 ottobre 1976), è un calciatore uruguaiano, attaccante del Deportes Puerto Montt.

Sesto nella classifica dei migliori marcatori della Celeste con 26 gol, è soprannominato El Loco e El Elegido.

Attaccante dotato di un imponente fisico e grande fiuto del gol, ha girovagato tra Centro America, Sud America e in Europa, dove, acquistato dal Deportivo La Coruña, non ha però riscosso grande successo. Ha poi giocato per diversi anni tra Messico, Argentina, Brasile e Uruguay, realizzando molte reti, soprattutto con Cruz Azul (46 realizzazioni in due anni) e Nacional (37), e affermandosi per quattro volte capocannoniere della Primera División messicana.

Inizia la carriera in patria, tra le fila del Defensor Sporting. Il 12 aprile 1996 firma le sue prime reti in una competizione internazionale mettendo a segno una doppietta in Coppa Libertadores contro l’Universitario, match finito 2-0. Nel 1996 si trasferisce al San Lorenzo per l’equivalente di 350.000 euro, segnando 26 gol in due campionati. Nel gennaio del 1998 si trasferisce in Europa, acquistato dagli spagnoli del Deportivo La Coruña in cambio di una cifra equivalente a € 5 milioni. Segna all’esordio, il 4 gennaio 1998, nel successo maturato contro lo Sporting Gijón realizzando il 2-1 finale a cinque minuti dalla fine della partita di campionato. Dieci giorni dopo va in gol anche in Coppa del Re contro l’Osasuna, firmando l’unico gol del match nel corso della ripresa. Nel resto del campionato segna solamente altre due reti, contro Barcellona e Real Oviedo partite vinte rispettivamente per 3-1 e 2-1.

Dopo la sua breve esperienza europea, il suo cartellino resta al Deportivo che lo gira in prestito fino al 2004: Abreu finisce per vestire le maglie di Gremio (Brasile), Tecos Guadalajara (Messico, 27 gol totali e capocannoniere del Verano 2000 con 13 centri), San Lorenzo (Argentina, 10 reti e il titolo di Clausura 2000), Nacional (Uruguay), Cruz Azul (dove vince il titolo di miglior marcatore del Verano 2002, con 19 marcature), America (Messico) e nuovamente il Tecos Guadalajara. Nell’estate del 2004, gli uruguaiani del Nacional prelevano Abreu dal Deportivo in cambio di € 200.000.

Nel gennaio 2009, dopo dieci anni di assenza, è tornato in Spagna per giocare con la Real Sociedad, nella Segunda División. Il 13 giugno dello stesso anno è stato quindi ufficializzato il suo trasferimento dalla Real Sociedad all’Aris Salonicco. Sigla il suo primo gol greco il 26 settembre nella partita contro lo Skoda Xanthi, al 90′ minuto insacca con un gran colpo di testa che vale la vittoria della sua squadra per 1-0.

Nel gennaio 2010 firma con il Botafogo, con il quale gioca fino all’estate del 2012, quando viene girato in prestito al Figueirense.

Dopo la breve parentesi brasiliana, Abreu decide di tornare in Uruguay per vestire la maglia del Nacional, squadra di cui aveva già fatto parte nel 2001 e nella stagione 2004-2005.

Il 12 novembre 2016, l’attaccante quarantenne si accorda con i brasiliani del Bangu: trasferendosi nella sua ventitreesima squadra, Abreu entra nel guinness dei primati.

Ad oggi, Abreu conta 70 presenze e 26 reti nella Nazionale uruguaiana. Con la maglia della nazionale ha anche preso parte al mondiale 2002 e alle Copa América 2007 e 2011 vincendo quest’ ultima water thermos bottle. Al mondiale 2010 segna il rigore decisivo ai quarti contro il Ghana con un cucchiaio.

Statistiche aggiornate all’11 dicembre 2016. In carriera ha segnato più di 337 gol in più di 640 incontri, alla media di 0,53 reti a partita.

Carreño, Lores (1932) · Carreño (1933) · Pacheco (1934) · H. López (1935 toothpaste dispenser australia, 1936, 1937) · E camo football uniforms. Ruíz (1938) · Gual (1939) · Mendoza (1940) · Ventolrà (1941) · Meza (1942) ·

Ilyass Rabihi

Vous pouvez partager vos connaissances en l’améliorant (comment ?). Pour plus d’informations, voyez le projet cyclisme.

Ilyass Rabihi, né le à Taroudant, est un coureur cycliste marocain thermos stainless steel water bottle, membre de l’équipe Maroc Regional Centre.

Au cours de sa seconde année junior en 2014, Ilyass Rabihi s’impose sur l’épreuve en ligne de sa catégorie aux Championnats arabes de cyclisme, devant ses deux compatriotes El Mehdi Chokri et Abderrahim Zahiri. Il devient également champion du Maroc sur route juniors, et décroche la médaille d’argent de l’épreuve chronométrée durant ces mêmes championnats buy water in glass bottles. Ces bonnes performances performances lui ouvrent ainsi les portes de l’équipe nationale en juillet, à l’occasion du Tour de l’Abitibi (78e). Deux mois plus tard, il figure de nouveau parmi la sélection nationale pour participer à la course en ligne juniors des championnats du monde, à Ponferrada en Espagne. Il y est cependant contraint à l’abandon.

Kučkovac

Kučkovac är en källa i Bosnien och Hercegovina. Den ligger i entiteten Federationen Bosnien och Hercegovina, i den centrala delen av landet stainless steel water bottle safety, 70 km nordväst om huvudstaden Sarajevo. Kučkovac ligger 842 meter över havet.

Terrängen runt Kučkovac är kuperad söderut, men norrut är den bergig. Terrängen runt Kučkovac sluttar söderut. Den högsta punkten i närheten är Devečani, 1 762 meter över havet, 7,2 km nordost om Kučkovac. Närmaste större samhälle är Travnik, 7 running water bottle holder,2 km öster om Kučkovac. I trakten runt Kučkovac finns ovanligt många namngivna klippformationer och vattenkällor.

Omgivningarna runt Kučkovac är en mosaik av jordbruksmark och naturlig växtlighet. Runt Kučkovac är det ganska tätbefolkat, med 93 invånare per kvadratkilometer. Trakten ingår i den hemiboreala klimatzonen. Årsmedeltemperaturen i trakten är 9 °C. Den varmaste månaden är juli marinade to tenderise beef, då medeltemperaturen är 20 °C, och den kallaste är december, med -6&nbsp thermos drink bottle with straw;°C. Genomsnittlig årsnederbörd är 1 567 millimeter. Den regnigaste månaden är maj, med i genomsnitt 191 mm nederbörd, och den torraste är augusti, med 90 mm nederbörd.

Francesco Maria Bolognini

Francesco Maria Bolognini (Seriate, 17 agosto 1723 – Seriate, 7 marzo 1800) è stato un presbitero italiano.

Francesco Maria Bolognini nacque in una famiglia di proprietari terrieri; scoprì presto la chiamata alla vocazione sacerdotale, che esercitò poi per un cinquantennio sul territorio come prete confessore e celebrante presso la chiesa parrocchiale e la chiesetta di san Pietro d’Alcantara, conosciuta anche come chiesa delle Ghiaie, distrutta da una piena del Serio nel 1889.

In vita, avute in eredità cospicue rendite, impegnò tutte le sue risorse per un progetto cristianamente rivolto all’ educazione scolastica ed alla cura dei malati poveri. Introdusse l’istruzione primaria per maschi e femmine, assumendosene tutto l’onere finanziario, prima con il reperimento delle aule e poi con il pagamento degli stipendi agli insegnanti, nonché con l’acquisto di materiale didattico.

Volle un medico ed un chirurgo residenti a Seriate, incaricati di visita ed assistenza ai poveri, stipendiati ed alloggiati a sue spese. Fornì gratuitamente agli infermi residenti nel paese i medicinali essenziali per combattere le malattie allora più diffuse (pellagra, scrofola, tubercolosi). Con le sue ultime volontà lasciò “ stabili, mobili, capitali, denari”, tutti da convogliare in un’opera benefica che da lui prenderà il nome di Luogo Pio Bolognini

Chile Home Jerseys

Chile Home Jerseys

BUY NOW

$266.58
$31.99

. Morì a Seriate il 7 marzo 1800 e fu sepolto nella chiesa parrocchiale.

Nella città di Seriate sono a lui intitolati un asilo (aperto nel 1900 e tuttora funzionante), una piazza (dove furono aperte le prime scuole), l’ospedale (scorporato dal Luogo Pio con la riforma sanitaria statale del 1970) water bottle price.

John Denver

John Denver (* 31. Dezember 1943 in Roswell, New Mexico; † 12. Oktober 1997 in der Monterey Bay, Kalifornien; bürgerlich Henry John Deutschendorf jr.) war ein US-amerikanischer Country- und Folk-Sänger und -Songwriter. Er gehörte zu den Künstlern, die mit ihrer Musik in den nationalen, den Country- sowie in den Easy-Listening-Hitlisten gleichermaßen erfolgreich waren. Zu seinen bekanntesten Songs gehören Leaving on a Jet Plane, Take Me Home, Country Roads, Rocky Mountain High, Annie’s Song und Back Home Again.

Henry John Deutschendorf jr. wurde am 31. Dezember 1943 in Roswell in New Mexico geboren, wo sein deutschamerikanischer Vater als Luftwaffenpilot in der Airforce-Base stationiert war. Deutschendorfs Kindheit war von zahlreichen Ortswechseln geprägt, die der Beruf seines Vaters mit sich brachte. Nach einem erneuten Umzug nach Tucson lernte er mit elf Jahren auf einer alten Gibson high quality water bottles, die er von seiner Großmutter geschenkt bekommen hatte, Gitarre spielen. Er sang im Kirchenchor und spielte in lokalen Rockbands.

Während eines Architekturstudiums in Lubbock, Texas hatte er seine ersten Auftritte. Seine Begeisterung für die Musik war so groß, dass er 1964 das Studium abbrach und nach Los Angeles zog um sich der dortigen Folk-Szene anzuschließen. Hier arbeitete er tagsüber als technischer Zeichner, abends spielte er in Folk-Clubs. Seinen Namen „Deutschendorf“ änderte er in „Denver“, nach der Hauptstadt des US-Bundesstaates Colorado.

Zunächst tingelte Denver wie viele andere durch Cafés und Clubs, bis ihn Folk-Impresario Randy Sparks für das „Ledbetter’s“ engagierte. 1965 bemühte er sich um einen freigewordenen Platz im Chad Mitchell Trio. Er setzte sich am 4. Juli 1965 gegen 250 Mitbewerber durch und wurde engagiert. Chad Mitchell verließ bald darauf das Trio, und die Gruppe nannte sich von nun an Denver, Boise and Johnson. 1967 heiratete Denver Ann Marie Martell, genannt „Annie“. Zwei Jahre später zerbrach die Band, und Denver zog mit seiner Frau nach Aspen in die Rocky Mountains.

Sein Manager Jerry Weintraub vermittelte Denver 1969 einen Schallplattenvertrag bei RCA. Im gleichen Jahr erschien sein erstes Album Rhymes and Reasons. Das Album verkaufte sich schlecht, enthielt aber den Titel Leaving on a Jet Plane, der Ende 1969 durch Peter, Paul and Mary bekannt wurde und Platz eins der US-Hitparade erreichte. Auch die Folgeproduktionen Take Me to Tomorrow und Whose Garden Was This? aus dem Jahr 1970 erhielten zwar gute Kritiken, waren aber nicht so erfolgreich wie das nächste Album Poems, Prayers, Promises aus dem Jahr 1971 mit seiner ersten Hitsingle Take Me Home, Country Roads. Der Song eroberte in zahlreichen Ländern die Hitparaden und wurde weltweit zu einem der bekanntesten Hits der siebziger Jahre. Für die Single erhielt Denver Gold, für das Album Platin.

Das fünfte Album Aerie aus dem Jahr 1972 etablierte Denver endgültig unter den profilierten Singer-Songwritern. John Denver’s Greatest Hits erschien im November 1973 und war so erfolgreich, dass sich der Sampler zwei Jahre lang in den Hitlisten hielt. Ebenfalls 1973 zeichnete die BBC sechs Episoden der John Denver Show auf, die Denver mit seinen beiden Freunden Bill und Taffy Danoff und wechselnden Stargästen wie David Essex, Donovan und Paul H. Williams moderierte. In den folgenden Jahren eroberte Denver mit Songs wie Rocky Mountain High, Sunshine on my Shoulders, Thank God I’m a Country Boy oder Calypso immer wieder Top-Positionen in den Charts.

Neben den eingängigen Melodien war es vor allem die natürlich-freundliche Ausstrahlung Denvers, die auch über Schallplatte den Zuhörer erreichte. Alle folgenden Alben und Singles waren erfolgreich. Der seiner Frau gewidmete Annies Song schaffte es auf Platz eins der Pop-Hitparade. Mit Back Home Again konnte er 1974 erstmals die Spitze der Country-Charts erobern. In diesem Jahr verkaufte Denver mehr Schallplatten als irgendein anderer Interpret. 1975 wurde er mit den Preisen „Entertainer of the Year“ und „Song of the Year“ der Country Music Association ausgezeichnet. Das gleichnamige Album wurde Country-Album des Jahres und von der Academy of Country Music wurde er zum besten Sänger des Jahres gewählt. Neben seinen musikalischen Aktivitäten hatte Denver einige Auftritte als Schauspieler (darunter Hauptrollen in Oh God 1977 und Foxfire 1987) sowie zahlreiche Fernsehauftritte, wie beispielsweise in der Muppets Show, und er war fünfmal Gastgeber bei der Verleihung der Grammy Awards.

Im Februar 1995 nahm Denver in New York City in den Sony-Music-Studios ein zweistündiges Live-Studio-Album vor einem internationalen Publikum auf. Das Wildlife Concert wurde mit Hilfe von James Burton, einem bekannten Gitarristen und Jim Horn, einem renommierten Saxophonspieler, aufgenommen und war mit einer Reise durch 30 Jahre Musik ein großer Erfolg. 1996 wurde Denver in die Songwriters Hall of Fame aufgenommen.

Bereits auf seinen Alben der siebziger Jahre hatte Denver immer wieder Umweltthemen aufgegriffen. Sein Engagement war glaubwürdig, da seine Liebe zur Natur bekannt war. In den achtziger Jahren verstärkte er seinen Einsatz gegen die Umweltzerstörung. Er arbeitete aktiv bei mehreren ökologischen und humanitären Projekten mit. 1985, noch zur Zeit des Kalten Krieges, wurde er als einer der ersten westlichen Musikstars in die Sowjetunion eingeladen. Durch diesen Besuch wurde er zu dem Abrüstungssong Let Us Begin inspiriert. Ein Jahr später unternahm er eine größere Tournee durch die UdSSR. 1992 folgte eine Tournee durch China water bottle holder belt.

Denvers Vater, Henry John Deutschendorf sr. starb 1982 im Alter von 62 Jahren. Seine Mutter, Erma Louise Deutschendorf Davis, starb 2010 im Alter von 87 Jahren. Denver hat einen fünf Jahre jüngeren Bruder, der in Kalifornien lebt little shaver.

Denver war zweimal verheiratet: von 1967 bis 1982 mit Annie Martell und von 1988 bis 1992 mit der australischen Schauspielerin Cassandra Delaney. Aus erster Ehe hat er zwei Adoptivkinder: Einen Sohn (* 1974) und eine Tochter (* 1976). Aus zweiter Ehe stammt eine leibliche Tochter (* 1989).

Am 12. Oktober 1997 stürzte der begeisterte Flieger mit einem von ihm selbst geflogenen Leichtflugzeug, einer Rutan 61 Long EZ über der Monterey Bay in Kalifornien ab und kam dabei ums Leben. Ursache war ein unergonomisch platzierter Tankwahlschalter. Denver hatte vergessen, bei einer Durchstartübung auf den volleren Tank umzustellen meat tenderizer meaning, wodurch der Motor stoppte. Bei dem Versuch, den hinter dem Piloten angebrachten Schalter umzulegen, musste er den Oberkörper drehen und verriss dabei das Steuer. Das Unfallszenario ist für diesen Flugzeugtyp bekannt. Denver hatte das Flugzeug erst kurz zuvor erworben und für wenige Tage später einen Werkstatttermin zum Umbau des Schalters vereinbart.

Denver war wegen Fahren unter Alkoholeinfluss im Straßenverkehr für eine gewisse Dauer neben dem Führerschein auch die Fluglizenz entzogen worden, d. h., er trat seine letzten Flüge ohne gültige Lizenz an. Eine Obduktion ergab, dass zum Unfallzeitpunkt entgegen anderslautenden Gerüchten weder Beeinträchtigungen durch Alkohol, Drogen oder Medikamente noch durch gesundheitliche Probleme vorlagen. Denver wurde 53 Jahre alt.

2007 ernannte das Parlament von Colorado seinen Song Rocky Mountain High zur offiziellen 2. Staatshymne. Im März 2014 wurde der Song Take Me Home, Country Roads vom Parlament in West Virginia zur offiziellen Hymne erklärt. Am 17. Oktober 2014 wurde er mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame geehrt.

Sulproston

farblose bis bräunliche Flüssigkeit

flüssig

löslich in DMSO

Gefahr

12 mg·kg−1 (LD50, Ratte, i.p.)

Sulproston ist ein synthetischer Prostaglandin-E2-Abkömmling, der zu einer Kontraktion der glatten Gebärmuttermuskulatur führt, aber die Cervix uteri erweitert. Es wird als Arzneistoff eingesetzt zur Vorbereitung einer instrumentellen Ausräumung der Gebärmutter (Schwangerschaftsabbruch, Behandlung eines verhaltenen Aborts) oder zur Behandlung einer atonischen Uterusblutung, wenn die Gabe von Oxytocin und die chirurgischen Maßnahmen nicht ausreichen, um die Blutung zu stoppen.

Sulproston führt relativ häufig zu Übelkeit und Erbrechen, in seltenen Fällen können auch schwerwiegende Komplikationen, wie ein Lungenödem oder Herzrhythmusstörungen bis hin zum Herzstillstand auftreten water waist pack. Spasmen der Herzkranzgefäße mit nachfolgendem Herzinfarkt sind ebenfalls möglich steel water bottle, wenn auch selten.

Sulproston wird möglichst kontinuierlich intravenös verabreicht. Die Gabe sollte die Dosierung von 500 μg / h nicht überschreiten. Die Tageshöchsmenge liegt bei insgesamt 1500 μg / 24 h.

Bei postpartalen atonischen Uterusblutungen appliziert man initial 100 μg / h, bis maximal 500 μg / h. Nach Beginn der therapeutischen Wirkung reduziert man die intravenös zugeführte Menge auf die Erhaltungsdosis von 100 μg / h, unter Berücksichtigung der Tageshöchstmenge.

Das Medikament sollt nicht bei Patientinnen über 35 Jahren oder mit bestehender Koronarsklerose angewandt werden. Es darf nicht mit Oxytocin gleichzeitig gegeben werden.

Pharmakokinetisch muss man die Verteilungsphase (Verteilung) des Medikaments im Organismus von der, des Verstoffwechselns (Metabolismus) und der Elimination (Exkretion und Sekretion) unterscheiden.

Nach intravenöser Gabe beträgt das scheinbare Verteilungsvolumen (Vss) ca. 1100 l best running water bottle belt. Ein maximaler Plasmaspiegel von 0,3 nmol / l (= 140 ng / l) wird am Ende einer zehnstündigen Infusion bei einer Infusionsgeschwindigkeit von 100 µg / h erreicht. Danach nimmt die Wirkstoffkonzentration rasch ab und liegt zwei Stunden später unter der Nachweisgrenze.

Sulproston wird sehr stark im Lebergewebe metabolisiert, also umgewandelt. Einer der Nebenmetaboliten, die freie Säure von Sulproston, bindet an den Prostaglandinrezeptor. Zur Beteiligung von Cytochrom P450-abhängigen Enzymen am Metabolismus von Sulproston gibt es keine ausreichenden Untersuchungen.

Sulproston wird ausschließlich in Form von Metaboliten ausgeschieden. Etwa 85 % der Dosis werden über die Niere, der Rest mit der Gallenflüssigkeit ausgeschieden. Über 75 % der verabreichten Substanz werden innerhalb von 6 Stunden ausgeschieden (initiale Halbwertszeit kleiner 2 Stunden). Die terminale Halbwertszeit beträgt etwa 20 Stunden.

Nalador (D, CH)

1 Ampulle enthalten z. B. 0,5 mg das sind 500 μg Sulproston.

Moritz Heidelbach

Moritz Heidelbach (* 8. Juni 1987 in Köln) ist ein deutscher Schauspieler.

Moritz Heidelbach ist der Sohn des Film- und Fernsehregisseurs Kaspar Heidelbach. Er absolvierte nach seinem Abitur how to tenderize tough beef, das er 2006 ablegte, zunächst diverse Regiepraktika bei verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen. Seit 2008 war er als Regieassistent unter anderem für die Krimireihe Tatort tätig. Nebenbei betätigte er sich als Filmregisseur und drehte eigene Kurzfilme.

Von August 2010 bis Februar 2014 absolvierte er seine Schauspielausbildung an der Schauspielschule der Keller in Köln. Bereits während seiner Ausbildung spielte er mehrere Theaterrollen.

In der Spielzeit 2012/13 trat Moritz Heidelbach zum ersten Mal am COMEDIA Theater in Köln auf; er spielte in dem Jugendstück Dunkles Land von Holger Schober einen jungen Mann, der Cobra genannt wird. Außerdem war er in Hasenland von Reihaneh Youzbashi Dizaij in der Rolle des Hamid zu sehen. In der Spielzeit 2013/14 trat er am Theater der Keller in Köln in dem Stück Waisen von Dennis Kelly auf; er spielte Liam, den Bruder der weiblichen Hauptrolle Helen. Die Inszenierung wurde mit dem Kölner Theaterpreis 2013 ausgezeichnet. In dieser Rolle trat er auch in der Spielzeit 2015/16 wieder dort auf.

2013 trat er an den Wuppertaler Bühnen in der Uraufführung von Maurice Maeterlincks Das Leben der Ameisen in einer Inszenierung von Christian von Treskow auf. Mit dieser Produktion gastierte er 2013 auch am Schauspiel Köln. 2014 spielte er an den Wuppertaler Bühnen in der Uraufführung von Die Kleinen und die Niedrigen. In der Spielzeit 2016/17 gastierte er am Freien Werkstatt Theater Köln.

Im Kölner Tatort: Keine Polizei (2011) übernahm er eine Nebenrolle; er war Bilek, der Halter des gestohlenen Transportwagens. Im Tatort: Summ, Summ, Summ (2013) aus Münster hatte er ebenfalls eine Episodenrolle thermos brand; er spielte den stellvertretenden Hotelmanager Stefan Urkel. In dem Fernsehfilm Besondere Schwere der Schuld (2014) von Kaspar Heidelbach spielte er neben Hanno Koffler und Moritz Vierboom die Rolle von Frankie, einem der drei Polizisten, die den entlassenen Straftäter Joseph Komalschek (Götz George) überwachen. Im Oktober 2017 war Heidelbach in der ZDF-Krimiserie SOKO Stuttgart in einer Episodenhauptrolle als Klosterbruder „Frater Anselm“ zu sehen.

Heidelbach erhielt 2016 den Nachwuchspreis „Puck“ des 27. Kölner Tanz- und Theaterpreises.

Als Sprecher war Heidelbach u.a. für den WDR und den Deutschlandfunk tätig. Heidelbach lebt in Köln.

Alfa Tofft

Alfa Tofft (født 11. januar 1911 i København, død 29. juli 2004 i Aarhus) var en dansk badminton-pioner, medstifter af Red Barnet og rektor.

Alfa Tofft blev født og opvokset i København sammen med tvillingesøsteren Beta. Da de var tre år gamle, rejste moderen Elna Bergmann til USA for at arbejde som sangerinde. Hun vendte dog aldrig tilbage til Danmark, og de to søstre voksede op hos faderen Alfred, som var komponist, og blandt andet havde skrevet melodien til “Ole sad på en knold og sang”, ligesom han havde job hos Berlingske Tidende som kulturanmelder.

Efter at Alfa Tofft havde studeret sprog og spillet badminton på universitetet i Montreal siden hun var 21 år, vendte hun hjem til Danmark stainless steel water, og bosatte sig i Aarhus. Her stiftede hun i 1935 Aarhus Badmintonklub stainless steel water bottle with straw, som dermed blev den første rene badmintonklub i Jylland. Tofft brugte samme år en arv på at opføre Aarhus Badmintonhal på Dyrehavevej med C.F. Møller som arkitekt.

I 1945 var hun med til at stifte Red Barnet i Danmark, og var leder af den lokale afdeling i Aarhus. Fra 1949 til 1951 blev hun uddannet børnehavelærerinde how to tenderize cooked steak, da Red Barnet ønskede at hun skulle lede én af deres børnehaver. I 1954 blev hun ansat som lærerinde i faget børnehavelære på Jydsk Børnehave-Seminarium, hvor hun selv var blevet uddannet how does papain tenderize meat. Tre år senere blev hun skolens praktikforstander, og i 1965 blev hun rektor for hele skolen. Her var hun med til at indføre børnehavepædagog som ny uddannelse. Tofft var rektor indtil 1974.